Lumbalgie. Einige Fakten

Lumbalgie:
Tiefsitzender Rückenschmerz in einem Bereich von ca. einer handbreit unter, bis einer handbreit über der Gürtelhöhe.

Lumboischialgie:
Tiefsitzender Rückenschmerz, wie bei der Lumbalgie mit Schmerzausstrahlung ins Bein.

Ischialgie: Schmerzen im Bein im Gebiet des Ischiasnerv
(Gesäß -> hinterer Oberschenkel -> seitlicher hinterer Unterschenkel)

Chronisch: Anhaltende Beschwerden gleicher Art für mehr als 3 Monate
Akut: plötzlich einsetzender Schmerz
___________________________________________________________________________

Wussten sie das 80 % aller Menschen mindestens einmal in ihrem Leben an einer Lumbalgie erkranken werden?

  • Bei 80 – 90 % aller Erkrankten kommt es innerhalb von 3 Monaten zum Rückgang der Beschwerden
  • 75 % verspüren noch nach 30 Tagen Schmerzen, während 10 % chronisch verlaufen.
  • 40 % aller Arbeitsunfähigkeiten in den USA sind durch eine Lumbalgie verursacht.
  • Die Lumbalgie ist die teuerste Krankheit in der Altersgruppe unter 45 Jahren. 1990 beliefen sich die verursachten Kosten in den USA auf 100 Milliarden Dollar, wobei 10 % der Erkrankten 80 % der Kosten verursachten.
    Schon 50 % der 18 jährigen Frauen und der 20 jährigen Männer haben wenigstens einmal an der Erkrankung gelitten. 22,4 Millionen Erkrankungsfälle, die über mehr als eine Woche anhielten, hat es 1990 in den USA gegeben. 
  • In der Operationsstatistik der USA stehen Rückenoperationen bezüglich der Häufigkeit an dritter Stelle.

Dr. med. Uwe Diedrich

Allgemeinarzt und Chirotherapeut mit niedergelassener Praxis in Norderstedt, Schleswig Holstein.

Das könnte dich auch interessieren …