Die Bandscheibenvorwölbung

Röntgenbild einer Bandscheibenvorwölbung bzw. Protrusion / Von Damato – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10606852

Kategorie 3: Bandscheibenvorwölbung

Drängt sich der Bandscheibenkern weiter raus, so entsteht eine Bandscheibenvorwölbung. Sie zeigt sich darin, dass jetzt auch Husten und das Aufstehen aus dem Sitzen schmerzhaft ist. Teils strahlen die Schmerzen auch ins Bein aus. Liegen ist meist fast schmerzfrei möglich. Gehen wird oft als angenehm empfunden. Die Schmerzen sind allgemein aber deutlich geringer ausgeprägt als in Kategorie 1.

Therapeutisch sollten jetzt zusätzlich Stabilisierungsübungen für den Rücken eingesetzt werden.
Drängen sich Teile des Kerns aus dem Ring heraus, so liegt ein Bandscheibenvorfall vor. Er unterscheidet sich von der Vorwölbung hauptsächlich dadurch, dass Schmerzen im Bein und/oder Gesäß das Bild prägen. Diese können teils unerträglich sein. Die Behandlung entspricht der der ersten Kategorien. Bei einigen Vorfällen ist eine operative Versorgung nötig.

Lesen Sie mehr: Kategorie 4: Der Bandscheibenvorfall

Dr. med. Uwe Diedrich

Allgemeinarzt und Chirotherapeut mit niedergelassener Praxis in Norderstedt, Schleswig Holstein.

Das könnte dich auch interessieren …